Jugendfeuerwehr im PS-Rausch

02. Dezember 2017

Während Andere das Jahr gemütlich und voller Besinnlichkeit ausklingen lassen, haben die Jugendfeuerwehren des Amtes Stralendorf nochmal richtig aufgedreht. Auf der Kartbahn „Motodrom“ in Schwerin trafen sich die Jugendfeuerwehren, um zum Jahresabschluss die schnellste Runde zu ermitteln. Mit beiden Händen am Lenker und dem knatternden Sound der Motoren im Ohr ging es auf die Piste.

 

Gegeneinander angetreten wurde zunächst in 5er bis 6er Gruppen. Gewinner der einzelnen Gruppe war, wer innerhalb des 10 minütigen Rennens die schnellste Runde fuhr. Zum Schluss wurden in einem finalen Rennen die besten 6 Fahrer ermittelt. Auch wenn einige der Kids das erste Mal im Leben ein Kart bewegten, wurde schnell klar, dass die meisten doch Benzin im Blut haben. Viele haben an diesem Nachmittag „Blut geleckt“.

 

Wer sich nicht gerade in einem Kart durch die engen Schikanen der Strecke kämpfte, oder sich mit einem seiner Mitfahrer im Zweikampf duellierte, der saß entweder gemütlich bei leckerem Weihnachts-Gebäck im schönen Panorama-Café mit gutem Blick auf die Rennstrecke, oder feuerte draußen direkt an der Strecke seine Kameraden an. Die Jugendlichen waren begeistert und Viele wird es sicherlich irgendwann zurück auf die Kartbahn treiben.

 

Auch die Betreuer hatten eine Menge Spaß dabei, ihren Nachwuchs auf der Rennstrecke anzufeuern. Es war ein gelungener Jahresabschluss. Trotz einiger Kollisionen verlief der Nachmittag ohne Verletzungen und bot für alle Teilnehmer viel Spaß. Ein ganz besonderer Dank gilt an die Organisatoren, die es möglich gemacht haben, einen derartigen Jahresabschluss mit allen Jugendlichen der Jugendfeuerwehren im Amt Stralendorf zu haben. Die Messlatte für die folgenden Jahre liegt entsprechend hoch. Wir sind sehr gespannt und freuen uns schon…